Kaffeeautomaten fürs Büro

| 20. Juni 2018 | Keine Kommentare

Sie brauchen Beratung zum richtigen Kaffeeautomaten für das Büro? Wir geben Ihnen Tipps, was Sie beachten und bedenken sollten, wenn Sie Kaffee im Büro anbieten möchten.

Welche Kaffeeautomaten-Typen gibt es für das Büro?

In vielen Büros finden Filtermaschinen oder Kapselautomaten Anwendung. Diese eignen sich jedoch nur bedingt für den Einsatz über den Haushaltsverbrauch hinaus (siehe Die Alternative zu Kapselautomaten). Empfehlenswert für Büro & Praxis sind zum Beispiel Kaffeevollautomaten. Diese müssen nur mit ausreichend Füllprodukten befüllt werden und bereiten daraufhin auf Knopfdruck umweltschonend Kaffee zu. Beliebte Marken sind Saeco und Nivona (für kleinere Büros und den Haushalt) oder Servomat Steigler/Rheavendors und N&W (für größere Büros und Gastronomiebetriebe).

Photo by rawpixel on Unsplash

Wie groß soll der Kaffeeautomat für das Büro sein?

Die Frage nach der Größe des Automaten bezieht sich nicht zwangsläufig auf seine Maße (auch wenn diese bei der Auswahl zu beachten sind, damit der Automat auch wirklich Platz hat). Vielmehr geht es um die Frage, wie viele Tassen Kaffee täglich im Büro konsumiert werden. Dieser Wert bestimmt maßgeblich die notwendige Größe der Füllbehälter und des Wassertanks im Kaffeeautomaten.

Einige Beispiele für Büro-Kaffeevollautomaten finden Sie auch auf der passenden Beratungsseite in unserem Online-Shop.

Standgerät oder Table-Top-Kaffeeautomat?

Wir unterscheiden zwischen den Automaten, die auf einen Tisch oder eine andere Ablage aufgestellt werden (Table Top Automaten) und denen, die schrankähnlich direkt auf dem Boden stehen (Standautomaten). In den meisten Fällen kommen Table Top Automaten zum Einsatz, vor allem dort, wo eine Küche zum Aufstellort gehört. In Büros mit Teeküchen und Pausenräumen ist nicht immer Platz für Standautomaten und der Bedarf ist auch nicht immer so groß. Table Top Automaten sind einfach zu platzieren und transportieren. Sie können außerdem nach kurzer Einweisung auch von Personal und Mitarbeitern des Büros befüllt und gereinigt werden. Viele Table Top Kaffeeautomaten können mit einem Münzeinwurf ausgestattet werden, sodass ein Preis für die Kaffeegetränke erhoben werden kann.

Standgeräte hingegen sind weniger flexibel und müssen oft durch externe Firmen instandgehalten und befüllt werden. Dafür sind sie aber auch für größeren Ansturm bestens ausgelegt. Sie eignen sich für richtig große Büros, Kantinen und Mensen, oder auch dort, wo es keine Teeküche oder keinen Pausenraum gibt. In diesen Büros und Bürogebäuden kann ein Standautomat dann zum Beispiel auf dem Flur oder im Eingangsbereich aufgestellt werden.

Instantkaffee oder Bohnenautomat? Milchpulver oder Frischmilch? Die richtige Befüllung

Bevor Sie sich einen Kaffeeautomaten für das Büro anschaffen, sollten Sie auch darüber nachdenken, wie Sie diesen befüllen möchten. Hier stellt sich zum Beispiel die Frage, ob sich eher Instantkaffee oder Bohnenkaffee eignet, und ob man Milchpulver einsetzen soll oder Frischmilch anbietet. Wir haben schon häufiger über dieses Thema geschrieben und empfehlen Ihnen diese Links, um mehr darüber zu lesen:

Festwasser oder Wassertank?

Eine weitere Frage ist die der Wasserzufuhr zum Kaffeeautomaten. Wenn Sie im Büro über einen Wasseranschluss verfügen, so eignet sich ein Kaffeeautomat mit Festwasseranschluss für den Betrieb. Dieser bezieht das benötigte Wasser automatisch aus der Leitung und muss nicht von Hand befüllt werden. Alternativ können Sie einen Automaten mit Wassertank einsetzen. Der Tank muss von Hand befüllt werden, dafür sind diese Automaten aber auch sehr flexibel im Aufstellort. Es muss nur eine Steckdose in der Nähe sein und schon fließt der Kaffee.

Tags: , ,

Kategorie: Kaffeeautomaten

Über den Autor ()

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.